Mikrofontyp:      Dynamisches Kugelmikrofon                                                       
   
Allgemein:

Alle Mikrofone sind infolge des empfindlichen Membransystems gegen mechanische Einflüsse störanfällig. Obwohl Tauchspulmikrofone relativ unempfindlich sind, müssen sie sorgfältig behandelt und vor Stößen  und Kratzern bewahrt werden. Auch können dabei die hochgezüchteten Magneten ihre guten Eigenschaften verlieren. Daher muss auch beim Transport unbedingt eine stoßgesicherte Verpackung verwendet werden.

 

 

Lautsprecherbetrieb:  

Auf Grund seines Aufbaues darf das Mikrofon nicht zur Umwandlung von elektrischer in mechanischer bzw. akustische Energie benutzt werden.

     
Besprechen: 

Der Bügel des Mikrofons ist drehbar auf einen Kopfhörer montiert und ermöglicht das Einschwenken vor dem Mund. Entsprechend der Richtcharakteristik soll dieses Mikrofon möglichst von vorn besprochen werden. Damit aber bei der Nahbesprechung die Atemgeräusche nicht so sehr übertragen werden, ist der Bügel so ausgebildet, dass das Mikrofon etwas seitlich angeordnet ist.